Logo des Deutschen Architektur Verlages
Alexandra Kern
© Alexandra Kern
Buch
EBook
App

Skateskulptur Allerpark

Wie viele landschaftsarchitektonische Innovationen sind auch die Anlagen des Wolfsburger Allerparks 2004 durch eine Landesgartenschau entstanden. Bereits zu diesem Zeitpunkt war eine Skateskulptur Teil des Entwurfs und wurde nach ihrer Fertigstellung intensiv frequentiert. Nach zehnjähriger Nutzung waren allerdings einige bauliche Mängel entstanden, welche die Sicherheit und die sportliche Funktionalität stark einschränkten. Die Stadt Wolfsburg betraute mit der Erneuerung der Anlage das Büro DSGN concepts aus Münster, das zu diesem Zeitpunkt bereits einige anspruchsvolle Skateparks realisiert hatte und teamintern selbst viel Erfahrung im Rollsport verzeichnen kann. In Linienführung, Farbe und Formsprache orientiert sich der Neuentwurf an der prägenden Gestaltung des Allerparks. Zwei aufgehende und eine abgesenkte Skulptur decken alle Aspekte der verschiedenen Stile der Skatekultur ab: Die aufgehenden Bauten bilden typische Elemente des urbanen Raums nach, wie Stufen, Steigungen, Mauern und Geländer und der „Flow-Bowl“ bietet die Möglichkeit zum klassische Poolskaten. Die topografischen Gegebenheiten waren hierfür idealerweise bereits vor der Planung gegeben und der Pool konnte so an der Stelle eines früheren abgängigen Senkgartens realisiert werden. Neben Skatern, BMXern und Inlinern wird die Anlage auch von WCMX-Fahrern (Wheelchair-Skatern) genutzt und war bereits Schauplatz für einen Workshop dieser jungen Sportart. Hierbei haben sich alle Ebenen des Parks sowohl für AnfängerInnen als auch auch für fortgeschrittene Chairskater als vollständig erreichbar erwiesen. Wie der gesamte Allerpark soll auch die Skateskulptur alle Besuchergruppen anziehen können. Die Möglichkeit zur Inklusion ist ein zentraler Anspruch den die Planer an jeden ihrer Entwürfe stellen und auch der Skatepark zieht nicht nur junge Sportler, sondern Zuschauer und interessierte Passanten jeden Alters an.
 © DSGN concepts
© DSGN concepts
Baujahr
2013
Standort
Wolfsburg
Deutschland

DSGN CONCEPTS

DSGN CONCEPTS - Planungsbüro für urbane Bewegungsräume
Hansaring 17
48155 Münster
Deutschland

Weitere Projekte